Tipps Weihnachtsbriefpapier

Feierliche Weihnachtspost für den Firmenvertrieb nutzen
Nordpol Express Briefbogen mit Beispielbeschriftung
Das Weihnachtsbriefpapier Nordpol Express kann ideal für die Firmenweihnachtspost an Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden genutzt werden. Das Papier mit weihnachtlichem Motiv kommt garantiert super beim Empfänger an und macht Freude auf die Weihnachtszeit.
Weihnachten bietet die Gelegenheit für eine persönliche und besondere Nachricht an Kunden und Geschäftspartner. Wer hier durch einen schönen Brief mit einer persönlichen Botschaft auffällt, bleibt am Jahresende bei seinen Geschäftspartnern im Gedächtnis und hinterlässt so einen nachhaltigen Eindruck.

Aber worauf sollte man bei einer Weihnachtspost an die Kunden achten? Was für Möglichkeiten bietet sie und was sollte hierbei vermieden werden? Wer sich gut informiert, kann sich gezielt für diesen Anlass etwas Zeit nehmen und so einen guten Eindruck mit einem gelungenen Schreiben hinterlassen. Das lohnt sich zur besinnlichen Zeit des Jahres wie in keinem anderen Monat - wenn es richtig gemacht wird.

Geschäftspartner möchten Weihnachtsgrüße in der Hand halten
Während beim allgemeinen geschäftlichen Austausch heute viel per E-Mail und somit digital abgewickelt wird, ist das bei Weihnachtsgrüßen anders. Hier bevorzugen Menschen es grundsätzlich ganz klassisch. Statt einer E-Mail wird ein Gruß auf Papierform besonders wertgeschätzt. Wer bei seiner Zielgruppe einen persönlichen Eindruck hinterlassen möchte, sollte deshalb zur Briefform greifen und ein Schreiben mit einer persönlichen Note aufsetzen. Entsprechend diesem Grundsatz macht mit seiner Postsendung auch wichtige Pluspunkte, wer sie persönlich unterschreibt. Das signalisiert dem Empfänger, dass der Sender in besonderer Weise an seinen Empfänger gedacht hat - und es fasst sich einfach besser an.

Die persönliche Note sollte an Weihnachten zudem noch durch ein ausgewähltes Briefpapier unterstrichen werden. Eine Weihnachtsnachricht auf einem ganz alltäglichem geschäftlichen Briefpapier sollte vermieden werden. Das wirkt langweilig und wandert sofort in den Papierkorb. Auch von Werbung als Ergänzung des Briefs sollte unbedingt abgesehen werden. Briefe dieser Art sollten persönlich ankommen und in der Form und Formulierung so gestaltet werden, dass eines ganz klar ist: Hier geht es um einen persönlichen Weihnachtsgruß ganz ohne Hintergedanken oder Arbeitsatmosphäre.

Eine erfolgreiche Weihnachtspost wird gezielt vorbereitet und gut organisiert
Nicht aus dem Stehgreif schickt man eine erfolgreiche Weihnachtsnachricht. Sie sollte vielmehr gezielt ausgewählt und vorbereitet werden. Das fängt bei der Organisation und Auswahl des Materials an und hört bei der Verschickung auf. Diese sollte rechtzeitig auf den Weg gebracht werden, damit sie die Geschäftspartner pünktlich erreicht. Nichts ist schließlich peinlicher als ein Weihnachtsglückwunsch, die erst zwischen den Jahren im Briefkasten landet.

Für die Organisation sollten gezielt Listen erstellt werden. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass alle Geschäftspartner auch berücksichtigt werden. Möglicherweise gibt es unterschiedliche Kategorien von Kunden, an die etwas verschickt werden soll. Diese sollten geordnet werden und Listen für die gezielte Verschickung der passenden Briefe mit einem hochwertigen weihnachtlichen Briefpapier oder einer schönen Weihnachtskarte vorbereitet werden.

Klassisches Weihnachtsbriefpapier für Firmen
Das Weihnachtsbriefpapier Blue Modern Art wurde insbesondere für Firmen entwickelt und ist auch in der Farbe Rot erhältlich. Das Papier überzeugt durch sein klares Design. Durch den schlichten Hintergrund kann ein Firmenlogo und die Adresse problemlos aufgedruckt werden.
Eine weitere Möglichkeit ist auch die Beauftragung einer externen Verschickung. Das hat den Vorteil, dass ein Teil der Organisationsarbeit von anderer Stelle aus übernommen wird und man sich selbst voll und ganz auf die Auswahl und Zusammenstellung des Materials konzentrieren kann. Hierzu sollte geklärt werden, ob es sich um einen Brief mit einem besonderen Papier handelt oder ob Weihnachtskarten verschickt werden sollen.

Die Auswahl des passenden Motivs mit einem schönen Briefbogen kombinieren
Wer Weihnachtskarten oder Weihnachtsbriefbögen verschickt, sollte ein Bildmotiv auswählen, das bei den Kunden ankommt. Im Idealfall kann hier ein Bezug zu einem persönlichen Interessengebiet des Unternehmens oder der Kunden gewählt und dies weihnachtlich aufgehübscht werden. Honoriert wird von den Empfängern übrigens oft das Schöne aber auch das Außergewöhnliche. Wer also ein Motiv verwendet, das nicht alle Welt bereits kennt, zieht damit in ganz besonderer Weise die Blicke auf sich.

Damit das Material voll und ganz zur Geltung kommt, sollte es mit einem schönen Weihnachtswunsch oder Spruch und einem persönlichen Text kombiniert werden. Eine entsprechende Weihnachtstexte-Sammlung mit Grüßen, Wünschen und Gedichten zu Weihnachten und zum Jahreswechsel kann bei Tatmotive ganz einfach heruntergeladen werden. Das zusammengestellte Material sollte mit einer persönlichen Nachricht versehen werden, die charmant und offen klingt. Zu lange und ausführlich muss die Nachricht dabei nicht formuliert werden. Wenn durch die allgemeine Gestaltung und die gewählten Worte eine persönliche Note transportiert wird, überzeugt dies bereits.

Bei der weihnachtlichen Nachricht geht es vor allen Dingen darum, dass die Empfänger spüren, dass an sie gedacht wurde und sich die Sender um eine echte und authentische Botschaft bemühen. Dass viele Menschen Verschickungen dieser Art oft noch einige Monate aufbewahren, macht den besonderen Charakter dieser Materialien deutlich. Nicht wenige andere Post wandert in deutschen Haushalten vergleichsweise schnell in den Papierkorb. Eine Botschaft, die man zum besonderen Fest erhält, wird dagegen oft in der Wohnung aufgehängt oder an einem bestimmten Ort aufbewahrt. Besinnliche Weihnachtsmotive werden von manchen Menschen gerne als Schmuck genutzt und sie versetzen zusätzlich in eine besondere Stimmung.

Worauf bei der Form weihnachtlicher Briefe geachtet werden sollte
Wie bereits angedeutet, zählt bei dieser Art von Briefen die Form in besonderer Weise. Man sollte auch auf eine persönliche Anrede achten. Der Brief sollte seinen Empfänger in jedem Fall namentlich nennen und mit einer persönlich gehaltenen Begrüßung beginnen und einer handschriftlichen Unterschrift enden. Aber auch einige weitere Dinge können bei der Form beachtet werden. Im Idealfall wird eine solche Nachricht auch in einem schönen Umschlag verschickt. Statt eines Standardumschlags sollte ein Kuvert mit einem schönen Fenster gewählt werden. Auf diese Weise ist dem Empfänger sofort klar, dass es sich nicht um die übliche Geschäftspost handelt. Wer schöne Umschläge für weihnachtliche Nachrichten verwendet, verschafft seiner Nachricht so einen guten Auftritt.

Wenn der Kunde die Nachricht auf einem guten Papier in den Händen hält, weiß er sofort, dass es sich um einen besonderen Gruß handelt. Auf diese Weise ist bestens dafür gesorgt, dass der Empfänger das Kuvert wohl gestimmt öffnen wird. Zudem sorgt man auf diese Weise dafür, dass der Umschlag auf der anderen Post im Briefkasten des Geschäftspartners hervorsticht und unmittelbar auffällt.

Tatmotive ist für diesen Zweck bestens aufgestellt. Aus dem umfangreichen Sortiment an verschiedenen Weihnachtsbriefbögen, wunderschönen Weihnachtsumschlägen und Weihnachtskarten lässt sich bequem und ganz einfach das passende Motiv auswählen und die passende Menge bestellen. Die Tatmotive Produkte sind speziell für Weihnachten entworfen, einzigartig und besonders liebevoll gestaltet. Auf diese Weise hinterlässt die weihnachtliche Nachricht einen ganz besonderen Eindruck.

Geschmackvolle Weihnachtskarte Winter-Aquarell
Auch eine schöne Weihnachtskarte mit tollem Motiv kann für die weihnachtliche Post verwendet werden. Praktische Einlegeblätter zum Bedrucken und die passenden Umschläge sind im Set mit enthalten. Mit den beigelegten Gummizugbändern lässt sich das Einlegeblatt an der Karte super leicht fixieren. So macht das Erstellen der Weihnachtspost Spaß.
Onlinebestellung und gezielte Verschickung macht das Leben leichter
Die gezielte Auswahl von Materialien für das Erstellen der persönlichen Weihnachtsnachrichten macht das Leben am Ende des Jahres leichter. Bekanntlich müssen in den letzten Monaten des Jahres auch noch viele andere Sachen erledigt werden. Eine professionelle Unterstützung mit hochwertigen Materialien für diese Aufgabe kann da eine gute Entlastung bedeuten. Wer sich die richtige Inspiration für das Erstellen der eigenen Verschickung verschaffen möchte, wird bei Tatmotive ebenfalls fündig.

Professionelle Materialangebote aus dem Internet sorgen dafür, dass auf jeden Fall rechtzeitig die passende Post auf den Weg geht. Tatmotive bietet dazu viele verschiedene Motivpapiere an, die sich entweder einzeln oder im Set erwerben lassen. Auch die passenden Umschläge lassen sich so bequem und ganz einfach erwerben - wahlweise mit oder ohne Sichtfenster.

Ebenfalls können Weihnachtskarten erworben werden. Diese sind mit allem ausgestattet, was eine schöne Weihnachtskarte ausmacht. In einem Set sind dabei Karten, Einlegeblätter, passende Gummizugbändchen und die passenden Umschläge enthalten. Das Einlegepapier kann bequem und ohne großen Aufwand per Inkjet- oder Laserdrucker mit einer persönlichen Nachricht bedruckt werden. Auf diese Weise kann die Verschickung unabhängig von Copy Shops oder großen Druckereien schnell fertig gestellt werden.

Mit dem vorhandenen Material lässt sich in einem ganz normal ausgestatteten Büro oder Arbeitszimmer alles Notwendige für die Verschickung auf den Weg bringen. In einem Zeitraum, in dem viele andere Unternehmen ihre Verschickungen ebenfalls drucken lassen und die Zeit in Druckereien eng werden kann, verschafft dies ein zusätzliches Zeitpolster.

Vorlagen zur Inspiration für die individuelle Nachricht
Vorlagen für Texte zur Weihnacht oder für die Weihnachtspost bieten zudem eine gute Inspiration. Die Weihnachtstexte-Sammlung von Tatmotive zum kostenlosen herunterladen kann als Anregung für weihnachtliche Texte, Grüße oder Wünsche genutzt werden. Mit den richtigen Inspirationen gelingt oft auch eine gezielte Weiterentwicklung auf die Bedürfnisse der eigenen Zielgruppe hin. Die Liste mit der Zielgruppe, die bei der Planung der Verschickung erstellt wurde, sollte vor diesem Hintergrund noch einmal gezielt gesichtet werden. Aus einer entsprechenden Rückkopplung bestehender Vorlagen mit der jeweils konkreten Zielgruppe ergeben sich nicht selten zündende Ideen. Diese haben den Vorteil, dass sie gut auf die Empfänger abgestimmt sind und persönlich wirken.

- Briefpapier Motive zu Weihnachten finden
- Auch Weihnachtskarten zum Selbstbedrucken